Startseite UB

Open Access Publizieren an der Universität Regensburg

[feed] Atom [feed] RSS 1.0 [feed] RSS 2.0
Die Universität kann für Veröffentlichungen in Open Access Zeitschriften die Publikationsgebühren im Rahmen der zur Verfügung stehenden Mittel übernehmen. Auf diesen Seiten können Sie dafür einen Antrag stellen. Zur Anmeldung
Warnung Bitte beachten Sie, dass aufgrund der finanziellen Lage nach dem Laufzeitende der DFG-Förderung nicht alle Artikelbearbeitungsgebühren übernommen werden können. Bitte erkundigen Sie sich bereits beim Einreichen, ob Ihr Artikel gefördert werden kann, damit wir die zur Verfügung stehenden Mittel optimal für Sie einsetzen können.

Aktueller Hinweis zu dem Vertrag mit Wiley (DEAL)

Corresponding authors, die Angehörige der Universität Regensburg bzw. des Universitätsklinikums Regensburg sind, können ohne zusätzliche Kosten die Open-Access-Komponente bei subskriptionsbasierten Wiley-Zeitschriften nutzen (Diese sind in der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB) als "hybrid" bzw. mit einer gelben Ampel gekennzeichnet).
Bei Veröffentlichungen in "reinen" Open-Access-Zeitschriften (Diese sind in der EZB mit einer grünen Ampel und einer Verlinkung zu "DOAJ" gekennzeichnet) können wir die Gebühren bis zu einer Höhe von 2000,- Euro auf Antrag übernehmen.
Weitere Informationen zum Wiley-DEAL finden Sie auf der Informationsseite zu DEAL.

Im Rahmen des DFG-Programms "Open Access Publizieren" konnte die Universität Regensburg Mittel einwerben, um einen Etat für die Finanzierung von Publikationsgebühren einzurichten. Auch nach Auslauf der Förderung im Jahre 2019 wird von der Universitätsleitung ein Publikationsfonds zur Verfügung gestellt. Damit können für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weiterhin anfallende Artikelbearbeitungsgebühren bei der Veröffentlichung in Open Access Zeitschriften übernommen werden.

Open Access Zeitschriften

In Open Access Zeitschriften sind Publikationen sofort mit ihrem Erscheinen frei zugänglich. Die elektronische Veröffentlichung ohne Zugangsbeschränkungen von Forschungsergebnissen macht wissenschaftliche Informationen besser sichtbar, mit der positiven Konsequenz, dass diese häufiger zitiert werden. Dabei gleichen der Einreichungs- sowie der Qualitätssicherungsprozess (Peer Review) dem des Publizierens in traditionellen Zeitschriften. Die Finanzierung der entstehenden Kosten erfolgt häufig über Autorengebühren oder Artikelbearbeitungsgebühren (article processing charges, author fees).

Bedingungen

Folgende Bedingungen setzen eine Übernahme der Publikationsgebühren voraus.

  • Die zu veröffentlichenden Artikel erscheinen in Zeitschriften, deren Beiträge sämtlich unmittelbar mit Erscheinen über das Internet für Nutzer entgeltfrei zugänglich sind ("echte Open Access Zeitschriften" und wenden im jeweiligen Fach anerkannte, strenge Qualitätssicherungsverfahren an. Um dies zu gewährleisten können nur Gebühren von Artikel in Open Access Zeitschriften übernommen werden, welche im Directory of Open Access Journals gelistet sind. Hintergründe hierzu habenwir für Sie auch auf der Seite zu Wissenschaftliche Zeitschriften - Qualitätskriterien zusammengestellt.
  • Die maximale geförderte Höhe ist 2.000 Euro (1.680 Euro ohne MwSt.) pro Aufsatz. Sollte die Gebühr 2.000 Euro überschreiten, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns. Oftmals ist es möglich, dass wir gemeinsam mit Ihnen die Gebühren verringern können.
  • Ein Angehöriger der Universität Regensburg ist als submitting author oder corresponding author für die Bezahlung der Artikelbearbeitungsgebühren verantwortlich.

Die bereit gestellten Mittel dürfen nicht für die Freischaltung von Aufsätzen in prinzipiell subskriptionspflichtigen Zeitschriften (nach dem Modell "Open Choice" u.ä.) aufgewendet werden.

Die Artikelbearbeitungsgebühren können auf Antrag vollständig oder teilweise aus den von der Universität Regensburg zur Verfügung gestellten Mitteln übernommen werden, sofern die aufgeführten Kriterien erfüllt sind.

Für eine optimale Transparenz können Sie jederzeit eine Liste der bewilligten Anträge geordnet nach den Institutionen der Universität Regensburg ansehen.
Alle geförderten Publikationen werden auf dem Publikationsserver der Universität Regensburg im Volltext frei zur Verfügung gestellt.

Hinweis: Laut Umsatzsteuergesetz muss die Umsatzsteuer im Land der Nutzung abgeführt werden. Bitte lassen Sie sich deshalb von Verlagen, die ihren Sitz im Ausland haben, eine Nettorechnung ausstellen und geben Sie dafür unsere Umsatzsteueridentifikationsnummer (VAT ID) DE 811 335 517 an. Als Rechnungsadresse sollte die des submitting oder des corresponding authors stehen.

  1. Universität

Universitätsbibliothek

Ansprechpartner
Cornelia Lang

Telefon 0941 943-3904
Kontakt